Pädagogik


 Projektbeschreibung
 
 Lernziele
 

Organisation


PDF-DownloadCheckliste (48kB)

PDF-DownloadFotoerlaubnis (44kB)

PDF-DownloadKontakt zu Kooperationspartnern (44kB)

PDF-DownloadOffene Aktionen (44kB)

Information


PDF-DownloadBildung für nachhaltige Entwicklung (72kB)

PDF-DownloadIPCC Kurzfassung 2007 (32kB)

PDF-DownloadKlima und Wetter (1,1MB)

PDF-DownloadKlimaerklärungen für Kinder (48kB)

PDF-DownloadKlimaprojekte (3MB)

PDF-DownloadKlimaschutz-Tipps-Elterninfo (92kB)

PDF-DownloadKlimawandel – Klimaschutz (112kB)

PDF-DownloadKlimazonen (108kB)













Projektbeschreibung


Hintergrund und Rahmen

Planet Erde in Gefahr: Wirbelstürme, schmelzende Eisberge, trockene Flüsse?! Was hat es mit dem Klimawandel auf sich? Mit Spiel und Spaß begeben sich die Kinder auf eine abenteuerliche Weltreise: Sie erforschen die Klimazonen und den Klimawandel und entwickeln kreative Ideen für den Klimaschutz. Dieses Projekt fand als offenes Mit-Mach-Angebot auf dem Tollwood-Festival in München als Familienangebot statt. Der Klimaparcours ist betreuungsintensiv und personalaufwändig, da an jeder der drei Stationen 1-2 MitarbeiterInnen benötigt werden. Jedoch lohnt sich der Aufwand, denn das Thema Klima wird für die teilnehmenden Kinder sowohl auf der Wissens- als auch auf der Handlungsebene vielfältig erfahrbar. Erfahrungsgemäß brauchen die Kinder 45-60 Minuten für einen Durchlauf.

Zielgruppen

Dieses Projekt ist für offene Angebote aller Art für 6 bis 10-Jährige geeignet. Eltern oder Begleitpersonen können unterstützend teilnehmen. Sowohl auf Festivals als Mit-Mach-Programm als auch in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit kann der Parcours angeboten werden. Auch an Schulen könnte er im Rahmen eines Projektes Anwendung finden.

Methoden und Zugänge

Je nach Projekt kommen Methoden zum Einsatz, die in einem mehr oder weniger offenen Rahmen geeignet sind. Sie sind aus den Bereichen der Medien-, Kunst- und Spielpädagogik, sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die abwechslungsreichen Methoden ermöglichen den Kindern verschiedene Zugänge zum Thema. Spielerisch wird ihr Interesse daran geweckt. Mit viel Kreativität und Fantasie werden die Kinder an das Thema Klima herangeführt. Es wird körperliche, emotional-spielerisch, kreativ-handwerklich oder kognitiv-wissenschaftlich erfahrbar. Die verschiedenen Elemente werden miteinander verknüpft und machen Klima, Klimawandel und Klimaschutz ganzheitlich erlebbar. Die Freiwilligkeit der Teilnahme fordert Engagement und Interesse der Kinder. Partizipative Elemente ermöglichen es den Kindern, eigene Ideen mit einfließen zu lassen. Fast immer werden die Kinder gestaltend tätig. Zudem finden Methoden Anwendung, die Kooperation und Teamgeist erfordern. Die Projekte sind in Einzelbausteinen dargestellt, alle Methoden und Anleitungen sind beschrieben und können heruntergeladen werden. Der Ablauf kann beliebig verändert und der zur Verfügung stehenden Zeit, der Zielgruppe sowie den Rahmenbedingungen angeglichen werden.

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Ihr Team von Ökoprojekt – MobilSpiel e.V.

oekoprojekt@mobilspiel.de